Donnerstag, 1. August 2013

Polyxena hört und sieht: Anna Gavalda - Ich habe sie geliebt

Schon öfter habe ich euch berichtet, dass ich mich gerne mit mehreren verschiedenen Bearbeitungen des gleichen Stoffes beschäftige. Da ich gerade Urlaub habe, bot sich die Zeit an, dass ich mir den Film und das Hörbuch zu einem Buch, das ich vor längerer Zeit gelesen habe, angesehen bzw. angehört habe. Zugegeben, der Titel klingt sehr kitschig, ist aber eine weitere wunderbare Geschichte aus der Feder von Anna Gavalda.


Chloé ist mit ihren beiden Töchtern bei den Schwiegereltern. Sie ist ziemlich fertig, da ihr Mann sie gerade verlassen hat. Ihr Schwiegervater Pierre beschließt, dass er sie und die Mädchen zum Landhaus der Familie bringt. Chloé sieht in Pierre nur ein gealtertes Scheusal, das nie in der Lage war Gefühle zu zeigen und als harter Patriarch, die Familie geführt hat. Zu seinen Kindern hatte er nie eine enge Bindung. Entsprechend frostig ist die Stimmung zwischen beiden. Im Laufe des Abends öffnet sich Pierre seiner Schwiegertochter und erzählt ihr die Geschichte seines Lebens. Wie er Mathilde, die Liebe seines Lebens, traf, als sie für ihn übersetzte. Wie er immer wieder Dienstreisen antrat um sie zu treffen und schließlich anfing Wohnungen für sich selbst anzuschauen. Bis zu dem Tag, als seine Sekretärin weinend vor ihm saß, da sie von ihrem Mann verlassen wurde. Danach lässt er die Bestrebungen sein mit Mathilde ein neues Leben anzufangen, da er das seiner Familie nicht antun möchte. Mathilde stellt darauf recht straffe Regeln für ihre weiteren Treffen auf. Sie treffen sich nur noch an entlegenen Punkten der Erde. Als er sie eines Tages im Hotelzimmer vorfindet, wie sie eine lange Liste mit Dingen schreibt, die sie gerne mit ihm gemacht hätte und sich darunter der Punkt "Ein Kind" befindet, begreift er nichts. Einige Zeit später besucht sie ihn in Paris um ihm mitzuteilen, dass sie schwanger ist, da verliert er sie endgültig.
Nina Petri lies das Hörbuch erstklassig. Es besticht durch seine genaueren Beschreibungen. Der Film dagegen besteht größtenteils aus kleineren Sequenzen, teilweise auch ohne, dass gesprochen wird. Der Film ist wunderbar gemacht, aber für mich war es besser vorher das Buch und das Hörbuch zu kennen, sonst hätte ich vermutlich einige Handlungen/Reaktionen nicht wirklich verstanden.
Eine Geschichte ohne jedes Happy-End und ohne jeden Kitsch, leider auch etwas traurig. Kann ich nur weiterempfehlen.
Und ihr so? Habt ihr das Buch gelesen oder den Film gesehen?
Jetzt werde ich etwas im Agentenmilieu weiterlesen und eventuell demnächst berichten :-)

Kommentare:

  1. hach...herzschmerz...ich liebe! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich gut an, zuviel Kitsch vertrage ich nicht ;o) Der Film könnte mir auch gefallen. Vielleicht kommt er mal im TV.
    Von Filmen zu Büchern bin ich in der Regel enttäuscht. Der goldene Kompass z.B. hat mir als Buch (Bücher) sehr gefallen. Der Film war schlecht. Es lag nicht mal an der Schauspieler, die ich alle ganz gut fand und auch nicht an der Optik. Das Drehbuch war nicht richtig.
    Mein Liebling "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" ist als Buch und Höhrbuch super, der Film geht so.
    Bei "die Brücken am Fluß" hat mir der Film genauso gut gefallen wie das Buch. Sonst fällt mir gerade keiner ein.
    Lange Rede gar kein Sinn ;o) Ich habe gerne Höhrbücher und ich lese den gleichen Text dann oft auch vorher oder nachher. Mit Filmen dazu bin ich oft nicht so glücklich.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Den Film könnten wir ja mal zusammen schauen. Ich habe noch eine ganze Tempobox. Meinst du, sie reicht? Ich muss gestehen, dass ich momentan Filme/ Bücher meide, die schwer verdaulich sind. Das ist das Leben schon genug...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sollten wir die Tempobox mal testen, ob sie es schafft ;-)

      Löschen
  4. Oh meine Liebe,

    das klingt nach einer wundervollen und sehr sehr traurigen Geschichte! Liebensgeschichten, die nicht froh enden fallen mir immer sehr schwer. ^^

    Hab auch vielen Dank für deine Glückwünsche bei mir - ich habe mich so darüber gefreut!

    Dir liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Kyra

    AntwortenLöschen
  5. Juhu liebste Polyxena,
    da bist du ja wieder! Und jawohl, dein Fehlen fiel auf. Bin froh, dass du wieder da bist. Ich hoffe einfach, dass dein kurzeitiges Verschwinden wundervolle private Lebensstunden für dich bedeutete und nicht etwas doofes Zeugs. Und dankepföhn für deinen lieben Kommentar. Ich mag meine neueste Bastelei auch^^ Fühl dich feste umärmelt, Goldstück!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe das Buch gelesen, war nur über Deine Cover erstaunt. Daher habe ich es nicht direkt erkannt.
    Ich liebe die Bücher dieser Autorin, Zusammen ist man weniger Alleine habe ich verschlungen....
    Danke fürs Mitmachen und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...