Mittwoch, 29. Oktober 2014

Polyxena und das Buch des Monats

Spät bin ich mal wieder für das Buch des Monats bei Nicole. Aber ganz knapp habe ich es doch noch geschafft, mich einzureihen:






Ein Buch, das noch ein wenig den Sommer erhält. Einn Buch, das meine Theorie bestätigt, dass Bücher einem finden. Bei uns im Haus gibt es ein Körbchen für Altpapier. Eines Tages laufe ich an dem Körbchen vorbei und das Buch liegt drin. Ich denke mir, dass der Besitzer es bestimmt irgendwie verloren hat und lege es neben das Altpapierkörbchen. Tagelang laufe ich daran vorbei, doch niemand kümmert sich um das arme Buch. Kurz vor Leerung des Altpapierkörbchens habe ich das Buch dann gerettet und ihm ein neues Zuhause gegeben.

An der französischen Küste wird eine Leiche gefunden. Die junge Sophie Schumacher kommt in Contis-Plage an und vermisst ihren Bruder. Bald stellt sich heraus, dass der Tote ihr Bruder Thomas ist. Mitten im Sommer und der Ferienzeit wird Commissaire Lucien Lefevre dazu verdonnert den Fall zu übernehmen. Eigentlich liebt er seinen Innendienst und er macht sich nur widerwillig auf den Weg zur Küste. Die Dorfbewohner sind verschlossen, alle haben ihre Geheimnisse, auch die beiden Dorfpolizisten und dann ist da noch Sophie, die dem Commissaire ausnehmend gut gefällt.

Es handelt sich nicht um den spannendste Krimi, den ich jemals gelesen habe, aber ein interessanter Kommissar und die Sommerstimmung machen das Buch trotzdem zu einem gelungenen Leseerlebnis.

Kommentare:

  1. Das wär für mich ein passendes Buch für den Urlaub :)
    Ich habe dieses Jahr die Bretagne Krimis rund um Komissar Dupin gelesen und wir haben dann auch in der Bretagne Urlaub gemacht :)
    Kennst du die Krimis?

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, nun habe ich schon ein Buch für den Urlaub. Aber das klingt echt gut. Bin auch Komissar Dupin-Fan und mag die Bücher sehr. Daher kommt es ganz definitiv auf meine Lese-Liste!
    Dankecshön für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Freu mich sehr, dass es dir bei mir gefällt :)

    Ganz liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Ja, hört sich auch gut an ;O) .....

    AntwortenLöschen
  4. Guten Abend,
    ich danke dir für dein Kommentar bei mir und deinen Namensvorschlag. Momentan brauche ich wahrscheinlich wirklich ein bisschen Ruhe und eine Pause. Ich denke einfach, dass es daran liegt, dass ich langsam aber stetig nicht mehr viele Schwangerschaftswochen vor mir habe und unser Januarjunge nicht mehr lange im Bauch wohnen wird.

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...