Sonntag, 1. Juni 2014

Polyxena kocht Rinderrouladen

Na, ihr Lieben, wie steht es bei euch mit leckeren Wohlfühlgerichten? Ich mag sie sehr. Eines sind eindeutig Rinderrouladen.  Vorletzte Woche habe ich welche zubereitet und die waren von ihrer Form und der Qualität her so toll, dass ich die für meinen Post ausgewählt habe.

6 Rinderrouladen
2 Pckg. Frühstücksspeck
viele Gewürzgurken
ein Bund Suppengemüse
3 Petersilienwurzeln
2 Zwiebeln
2 Tomaten
5 Knoblauchzehen
1,5l Fleischbrühe
Senf, Salz, Peffer, Muskat

Zunächst habe ich die Rouladen "entrollt":



Dann flächig mit Senf bestrichen:



 Die Rouladen mit Frühstücksspeck belegt:


Dann mit Gürkchen belegt und kräftig gesalzen und gepfeffert:


Gerollt und mit einer Rouladennnadel gesteckt:


In der Zwischenzeit das Suppengemüse und den restlichen Speck geschnippelt:


Zumächst habe ich die Zwiebeln und den Speck kräftig angeschwitzt:







Anschließend das Gemüse dazugegeben und ebenfalls mit angedünstet:






Dann die Rouladen angebraten, mit der Brühe aufgefüllt und die Tomaten zugegeben:





Nach gut drei Stunden schmoren, die Rouladen rausgenommen und die Soße püriert und die Rouladen wieder in die Soße reinlegen:





Dazu habe ich selbstgemacht Spätzle serviert.



Kommentare:

  1. Liebe Polyxena,
    mhmmm - Rouladen sind soooooo lecker. Und eigentlich gar nicht so schwer zu machen, stimmt's?
    Mein Rezept ist etwas anders als Deines, mit Tomaten und Gemüse hört es sich auch sehr lecker an.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Du Liebe,
    über Deine rezepte freu' ich mich immer ganz besonders. Alles bebildert so richtig gut zum Nachkochen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. lecker schmecker und fein bebildert :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, die schauen richtig gut aus! Alles Liebe, Miriam

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...