Sonntag, 15. März 2015

Polyxena liest das Buch des Monats

Irgendwie fliegt die Zeit in 2015 nur so dahin. Geht es euch genauso? Unglaublich, aber schon wieder ist der dritte Monat des Jahres zur Hälfte vorbei. Es ist recht viel los und irgendwie verhindert immer wieder Neues, dass ich so zum Bloggen und Kommentieren komme, wie ich das gerne möchte. Aber jetzt schaffe ich es endlich mal wieder ein Buch zu Nicole zu ihrer Buch des Monats Aktionn zu schicken.






Zugegebenermaßen, das Cover gefällt mir überhaupt nicht und wird meiner Meinung nach auch dem Buch nicht gerecht.
Eine junge Frau hört in der Nachbarwohnung ein Baby weinen und will sich um das Kind kümmern, da es vernachlässigt scheint. Sie nimmt es mit in ihre Wohnung und als sie das Baby nicht beruhigen kann, erstickt sie es, kleidet es in das Taufkleid ihrer verstorbenen Tochter und bettet es auf weiße Lilien.
Die Ermittlung rufen ein ungleiches Trio auf den Plan. Heinz, Helmut und Laura sind auch privat miteinander befreundet und zwischen Laura und Helmut stehen Gefühle, die sie sich nicht eingestehen können. Die Ermittlungen sind belastend, es wird ein weiteres Kind gefunden und schließlich verschwindet Lauras neugeborene Nichte.

Es war mit Sicherheit nicht der tollste Krimi, den ich je gelesen habe, aber mir hat das Buch dennoch sehr gut gefallen. Es war ein ruhiger Fall mit sympathisch-kauzigen Protagonisten.

Kommentare:

  1. Krimis stehen bei mir nicht mehr auf der Liste. Irgendwie machen mir die vielen Toten keinen Spass mehr. Aber deine Zusammenfassung gefällt mir trotzdem.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Buchbeschreibung. Ich stimme dir zu: Das Cover passt nicht zu dem, was du kurz beschreibst! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich komme gerade gar nicht so zum Lesen, aber ich lese immer gerne, wenn Jemand ein Buch vorstellt. Und ich finde es immer sehr ehrlich, wenn Jemand schreibt, dass es nicht das Gelbe vom Ei war, denn das gehört auch dazu. Auch wenn ich weiß. dass es nur Deine Meinung wiederspiegelt und nicht die von Allen, finde ich es interessant.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Awesome work.Just wanted to drop a comment and say I am new to your blog and really like what I am reading.Thanks for the share

    AntwortenLöschen
  5. sympathisch-kautzige Protagonisten klingt sehr gut, das interessiert, das Außergewöhnliche und nicht alltägliche im Krimi, da werd ich wohl mal recherchieren gehen...danke für den Tipp, das Cover ist nicht ganz so wichtig wenn der Inhalt stimmt...
    herzlichst Angelface...

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...