Sonntag, 2. März 2014

Polyxena kocht Wirsing-Hack-Pfanne

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag. Heute zeige ich euch mal wieder ein echt leckeres Rezept. Vor kurzem habe ich einen richtig schönen Wirsing entdeckt und daraus etwas gezaubert:






Man nehme:

1 Wirsing
500g Hackfleisch
2 kleine Zwiebeln
100g gewürfelten Speck
Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, etwas Mehl zum Binden
1 Becher saure Sahne



Zunächst werden die Zwiebeln geschält und klein gewürfelt:




Die äußeren Wirsingblätter entfernen, die restlichen in grobe Streifen schneiden:




Das Hackfleisch kräftigwürzen:






Dann zuerst die Zwiebeln in Fett glasig dünsten und anschließend das Hackfleisch krümmelig anbraten. Den Wirsing zugeben und mitdünsten, bis er sein Volumen deutlich verringert hat:




Ca. 250ml Gemüsebrühe angießen und fünf bis acht Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Das Mehl in zwei Eßlöffel Kochflüssigkeit auflösen und die Soße damit binden. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen:




Fertig ist ein schnelles leckeres Wintergericht, das sich auch gut infrieren und zu einem späteren Zeitpunkt aufwärmen lässt.

Ich wünsche euch weiter einen wunderbar sonnigen Sonntag :-)
 


Kommentare:

  1. Hey DU Liebe,

    ich mag Wirsing, doch leider bin ich die Einzigste in der Familie, die auf diese Kohlart steht. Dabei kann man doch so herrliche Dinge aus ihm zaubern. Am liebsten würd ich mich mit Dir an einen Tisch setzen und drauflosfuttern.
    Seit dem Virusinfekt, ist mein Apetitt gesunken. Doch vielleicht würde es meinen Magen mal gut tun, wieder was zum Verdauen zu bekommen.

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag und vielen lieben Dank, dass Du gekocht hast für uns.

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus und ist einfach zuzubereiten. Danke für dieses schöne Rezept.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Polyxena, ich mag Wirsing in dieser Kombination auch sehr gerne.
    Vielen Dank für den Einblick in deinen Kochtopf!

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Polyxena,
    sehr lecker schaut das aus, ich liebe Wirsing, danke für das Rezept.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. *im vorbeiwetzen brems*

    Huhu Polyxena!

    Hier schnuppert's ja schon wieder so lecker! Wo Du immer diese leckeren Dinge ausgräbst... Das wird wohl bald nachgekocht werden wollen!

    Apropos: Schon das Lauch-Linsen-Gedöns ausprobiert?

    Magenknurrende Grüße aus dem Bau!

    *weiterwetz*

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...