Sonntag, 17. März 2013

Polyxenas Sonntag

"Gegen das, was man im Überfluss hat, wird man gleichgültig; daher kommt es, dass viele Hundert Pflanzen und Kräuter für wertlose Unkräuter gehalten werden, anstatt dass man sie beachtet, bewundert und gebraucht."

Sebastian Kneipp

Diesen schönen Satz, habe ich in einem ganz wunderbaren Büchlein gefunden, das ich vor kurzem geschenkt bekam:


Wunderschöne Zeichnungen der jeweiligen Wildkräuter werden verbunden mit kurzen Beschreibungen (Standort, Ernte, Verwendung, Heilwirkung und Inhaltsstoffe) und Anwendungsmöglichkeiten bzw. Rezepten. Vorgestellt werden Brennnessel, Giersch, Spitzwegerich, Löwenzahn, Vogelmiere, Gänseblümchen, Bärlauch, Johanniskraut, Feld-Thymian, Schafgarbe, Kamille, Mädesüß, Acker-Minze, Nelkenwurz, Goldrute, Blutwurz, Beinwell, Hagebutten und Hopfen.Bisher habe ich mich mit Wildkräutern noch recht wenig beschäftigt, aber irgendwie reizt mich die Idee eines Wildkräuterseminars, so mit sammeln und ausprobieren und allem drum und dran. Was meint ihr? Hat schon mal jemand so etwas gemacht?
Also habe ich mich nach einem äußerst leckeren Sonntagsbrunch mal mit einigen Vorbereitungen beschäftigt, falls sich der Frühling doch noch sehen lassen sollte. Zuerst wurden die Sämereien sortiert und weitere Kräuter ausgesät:


Als es dann endgültig dunkel wurde, habe ich aus den folgenden Materialien die erste Osterkarte gewerkelt, die auch genau nach Vorstellung gelungen ist. Wie sie tatsächlich aussieht, wird aber erst nach Ostern verraten. Aber vielleicht hat ja schon jemand Ideen ;-)




Kommentare:

  1. Bin schon gespannt auf die Karten. Das, was man davon sieht, gefällt mir schon ganz gut. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich :-) Ich glaube sie werden dir gefallen :-)

      Löschen
  2. Wildkräuter sind total toll. Ich wünschte, ich würde mich da noch besser auskennen. Das macht Spaß.

    Schön, dass du Osterkarten verschickst.

    Liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht bekomme ich bald etwas Kenntnisse :-)

      Liebste Grüße zu dir zurück :-)

      Löschen
  3. *Pfote heb*
    Also die Ratte hat zwar noch keins mitgemacht, stünde aber einer Teilnahme aufgeschlossen gegenüber um den Horizont zu erweitern.
    Wollen wir sowas mal zusammen machen?

    AntwortenLöschen
  4. wildkräuter haben mein volles interesse. sie dürfen nicht in vergessenheit geraten. es gab zeiten, wo sie viele menschen gerettet haben.
    danke für die erinnerung. lg, e´va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Da ich eine kleine Kräuterhexe bin, würde ich in dem Bereich auch gerne noch etwas lernen :-)

      Liebste Grüße zu dir :-)

      Löschen
  5. Wildkräuter sind total spannend! Ich brauche einige gelegentlich zum Kochen (Bärlauch, Holunder, Brennessel, Gundelrebe...), kenne sie aber längst nicht alle. Habe schon damit geliebäugelt, bei Meret Bissegger einen Kurs zu machen, es aber doch noch nie gemacht.
    Bin gespannt auf deine Karten. Sieht vielversprechend aus!
    Herzliche Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Sobald der Osterhase sie zugestellte hat, werden sie auch hier zu sehen sein :-)

      Habe mir das Kursprogramm mal angeschaut, für dieses Jahr leider schon alles ausgebucht...

      Liebste Grüße zu dir :-)

      Löschen
  6. oh, das ist ein post, der dem liebsten bärentöter von allen gefallen wird. nur wird er da wahrscheinlich wieder fachsimpeln und das einfache schöne muß sich hinten anstellen ;-). gefällt mir sehr gut, und jetzt weiss ich auch, was du am sonntag gebastelt hast ;-).
    liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) da es am Sonntag nur der Prototyp war, bin ich jetzt gerade dabei den Rest fertigzustellen :-)#


      Liebste Grüße zu dir :-)

      Löschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...