Mittwoch, 10. April 2013

Polyxena sammelt Postcrossingkarten, war kreativ und hat dabei Mari Jungstedt gehört

Der erste freie Tag seit Wochen ist leider auch schon wieder vorbei. So was ähnliches wie Frühlingsputz wäre erledigt.
Nachdem ich euch in den letzten Tagen berichtet hatte, dass ich zwei Kärtchen schreiben konnte nach Taiwan und in die Ukraine, habe ich heute ein Postcrossingkärtchen aus Hamburg in meinem Briefkasten vorgefunden. Die elfte Karte, die mich erreicht hat. Und so schaut das gute Stück aus:


In wenigen Tagen wird eine liebe Kollegin die Firma wechseln. Ich habe mir lange überlegt, was sie von  mir zum Abschied erhalten wird. Nach einigen Ideen, die ich im Nachgang immer wieder verworfen habe, habe ich mich schließlich entschieden: Sie bekommt eine Ausgabe von einem meinem Lieblingsbücher. Vielleicht erinnert ihr euch noch, ich habe es hier vorgestellt: Wolfram Fleischhauer - Drei Minuten mit der Wirklichkeit. Zu dem Buch habe ich ein Abschiedskärtchen gebastelt. Nämlich dieses da:


Während ich so gebastelt habe, habe ich in den letzten beiden Tagen zwei tolle Hörbücher gehört. Hat jemand von euch die ZDF Serie "Der Kommissar und das Meer" mit Walter Sittler gesehen??
Ich habe heute die beiden Hörbücher "Den du nicht siehst" und "Näher als du denkst" von Mari Jungstedt gehört. Beide werden von Walter Sittler gelesen, der in der ZDF Serie den Kommissar Robert Anders spielt. Mari Jungstedt hat mir Robert Anders einen interessanten Kommissar geschaffen, der ein recht intaktes Familienleben mit Frau und Zwillingen hat. Beide Fälle spielen auf Gotland. Im ersten Fall suchen Robert Anders und sein Team den Mörder einer Frau.In einem Parallelerzählstrang geht es um den Journalisten Johann, der als Kriminalreporter tätig ist und sich ebenfalls mit dem Fall beschäftigt. Johann lernt während seiner Recherchen Emma kennen. Zunächst sieht alles nach einem Eifersuchtsdrama aus. Doch nach und nach wird klar, dass ein Serienmörder mehrere Frauen tötet und der gemeinsame Nenner weit zurück in der Vergangenheit liegt. Auch Emma gerät am Ende in das Visier des Mörders.
Im zweiten Fall suchen Robert Anders und sein Team den Mörder eines Fotografen, der starker Alkoholiker war und gerne bei Pferdewetten auf der Trabrennbahn war. Daneben gibt es die Handlung im die 14-jährige Fanny, die aus schwierigen Verhältnissen stammt und fast ihre ganze Freizeit in einem Reitstall verbringt. Im Reitstall hat sie einen wesentlich älteren Mann kennengelernt, der ihr zunächst schmeichelt. Im Laufe der Handlung beginnt er zunächst ein Verhältnis mit ihr, vergewaltigt sie und tötet sie schließlich. Als in den Hinterlassenschaften des Fotografen ein Stapel Bilder gefunden wird, wird klar, dass beide Fälle zusammenhängen. Es sieht recht bald danach aus, dass der Täter im Reitstall zu suchen ist. Es dauert aber sehr lange, bis Robert Anders erkennt, wie nahe er dem Täter tatsächlich steht und wie gefährlich die Ermittlungen für ihn persönlich sind.
Zwei tolle Krimis aus Schweden mit interessanten Figuren. Teilweise düster (die Geschichte von Emma und Johann), aber nicht so extrem wie einige andere Schwedenkrimis. Sehr empfehlenswert für alle Krimifans unter euch.

Jetzt noch ein herzliches Willkommen allen meinen neuen Lesern und auch denen, die regelmäßig vorbeikommen ein großes Dankeschön. Ich freue mich ganz dolle über eure Besuche und eure lieben Kommentare :-)

Kommentare:

  1. da wird sich die baldige exkollegin aber sehr freuen - mit der karte hast du dir echt mühe gegeben. ;) liebe grüße, evi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ganz lieb so was Nettes zum Abschied für Deine Kollegin.
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  3. Deine Karte ist sehr schön geworden..da wird sich die Kollegin sicherlich überaus freuen! So ein persönliches Geschenk hält man besonders in Ehren...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Da wird sich Deine Kollegin bestimmt freuen.
    Eine schöne Karte hast Du gebastelt.
    Lieben Gruß, Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Die Karte gefällt mir auch. Ach, du bist so eine Liebe, dass du ihr so eine Freude machst. Die Serie kenne ich, aber alle Folgen habe ich nicht gesehen. Walter Sittler mag ich. Er hat was Beruhigendes an sich und wirkt doch irgendwie getrieben. Eine schöne Zusammenfassung hast du geschrieben.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Du bist so eine tolle und liebenswerte Seele! Und anscheinend kannst du dich auch an den einfachsten Dingen erfreuen. Wie ich! Finde ich klasse. Die Hörbücher hören sich wirklich gut an und über dein Geschenk wird sich die Kollegin sicher freuen! Hab einen wundervollen Samstag!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Polysenia.
    Schön ist deien gebastelte Karte und das Buch ein tolles Abschiedsgeschenk.
    Schönes WE bei dem schönem WEtter und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  8. Die Karte sieht ja ganz zauberhaft aus!

    AntwortenLöschen
  9. Deine Hörbuch-Vorstellung hört sich sehr spannend an, bestimmt spannend wenn man Krimi-Liebhaberin ist ;-)

    Zu deiner Karte die du gebastelt hast, die ist wirklich sehr liebevoll hergestellt und so farbenfroh. Wird deiner Arbeitskollegin die du verabschieden möchtest bestimmt ein Lächeln ins Gesicht zaubern :-)

    ich wünsch dir heute einen tollen sonnigen und warmen Frühlingstag!

    'Herzliche Grüße Farbenzauberin

    AntwortenLöschen
  10. den krimitipp werde ich gleich an meinen krimifreund-freund weitergeben - danke dafür.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  11. Die Sonne und ihre Strahlen fanden mich und meine Haut. Nun darf ich rötlichschimmernde Haut mein Eigen nennen^^ Total unterschätzt und einfach nicht daran gedacht... Trotzdem ein wundertoller Tag! Drück dich!

    AntwortenLöschen
  12. Hörbücher sind wirklich toll. Allerdings nur, wenn man längere Zeit "ungestört" zuhören kann. Ich finde es toll, wie schnell man fixe Bilder im Kopf hat. Das macht Spaß.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Postcrossing klingt spannend, das war mir bisher auch noch unbekannt, werde mich mal informieren, was das genau ist und wie es funktioniert. Postkarten finde ich nämlich auch total super.
    Auf diesem Weg auch ein herzliches Dankeschön an dich, dass du immer so fleißig meine Posts kommentierst. Darüber freue ich mich wirklich sehr.
    Nun wünsche ich dir einen schönen Sonntagabend,
    herzliche Grüße,
    Anna.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du magst kannst bei mir mal unter dem Thema Postcrossing schauen, da habe ich auch erklärt wie das funktioniert. Und es macht viel Freude Postkarten zu bekommen...

      Dir auch einen schönen Sonntagabend...

      Liebste Grüße zu dir :-)

      Löschen
  14. Was für eine wunderschöne Karte. Da würde ich mich auch drüber freuen.
    Hörbücher sind nicht so meins, ich schlaf dabei immer ein. Aber mein Mann
    und unser Sohn sind richtige Hörbuchfreaks,die hören wann immer es geht.
    Hab einen schönen Wochenanfang und Danke für deine netten Kommentare,die du immer bei mir hinterläßt. Ich freu mich da sehr drüber!
    Liebe Grüße,Andrea

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...