Sonntag, 15. Dezember 2013

Polyxena kocht eine schnelle Tomatensoße

Das kennt ihr ja bestimmt auch so kurz vor Weihnachten, es wird immer hektischer, viel Stress auf der Arbeit und auch daheim tausend Dinge, die noch nicht erledigt sind. Irgendwie bleibt da die Zeit zum Kochen und langen Essensvorbereitungen auf der Strecke. Deshalb bin ich immer sehr froh, dass es auch leckere Rezepte gibt, die einfach schnell gekocht und trotzdem total lecker sind.
So auch diese schnelle Tomatensoße, wo man mit den Zutaten auch etwas variieren kann:

500g gemischtes Hackfleisch
Zwiebeln, Knoblauch
geschälte und passierte Tomaten
2 Wiener (wird genauso lecker nur etwas schärfer mit Salami)
Erbsen 




Vielleicht wundert ihr euch jetzt, dass ich euch Tomaten aus der Dose zeige. Aber zu dieser Jahreszeit sind sie die bessere Alternative zu Tomaten, die nur nach Wasser schmecken.

Zunächst schäle ich Zwiebeln und Knoblauch und würze das Hackfleisch. Dann kommt der Topf auf den Herd ;-)



Zuerst dünste ich die Zwiebeln an, dann wird der Knoblauch dazu gepresst. Das Hackfleisch krümelig anbraten und danach die Würstchen zugeben. Dann gieße ich die Tomaten an, gebe die Erbsen zu und lasse die Soße etwas einkochen. Erst nach dem Einkochen die Soße würzen, dass die Gewürze und Kräuter ihren Geschmack nicht verlieren.



Dazu gibts üblicherweise Nudeln. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachkochen.

Kommentare:

  1. Liebe Polyxena,
    da bin ich ganz nah bei dir...die einfachen, leckeren Dinge braucht man jetzt!
    Wer will schon immer Pute usw...
    Deine Sosse ist bestimmt ein absoluter Leckerschmecker!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. hört sich sehr lecker an und ist noch dazu so richtig fotogen....
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Würstchen UND Hackfleisch hatte ich noch nie in der sauce, ist aber eine Überlegung wert. Schmeckt bestimmt sehr gut.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Ein Gericht, das man ganz einfach nachkochen kann. Solche Rezepte mag ich sehr! :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Oh liebe Polyxena,

    das sieht lecker aus und es ist vorallem recht fix gekocht und macht satt.
    Danke für dieses Rezept

    Deine Bluemchenmama - die jetzt Hunger bekommen hat

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...