Sonntag, 8. Dezember 2013

Polyxena kocht Exotischen Süßkartoffelsalat

Vor einiger Zeit hat Sabrina auf ihrem Blog Kleines Fräulein Lotta gefragt, wer ihr bei der Vorstellung von Weihnachtsmenüs helfen möchte. Mir hat die Idee sehr gefallen, wir haben ein wenig gemailt und ich freue mich nun sehr, dass ich dabei sein darf und ich heute diesen superleckeren Salat präsentieren kann.

Ihr benötigt dazu:

500g Süßkartoffeln 
1 Mango 
4 Lauchzwiebeln
2 Stangen Sellerie
Salz, Cayennepfeffer
Honig
2 EL süße Chilisoße
je 2 EL Sonnenblumen- und Sesamöl

1 Limette 




Zunächst habe ich die Süßkartoffeln geschält, gewürfelt und blanchiert. Das Rezept gab 5 Minuten vor, da meine Würfel nicht ganz so klein waren, ließ ich sie 10 Minuten im Wasser. 
 In der Zwischenzeit habe ich die Mango geschält und gewürfelt:



Die Süßkartoffeln abschütten und kurz unter kaltem Wasser abschrecken. Die Lauchzwiebeln und den Sellerie in dünnne Ringe schneiden und zu den Mangowürfeln geben. Anschließend auch die Süßkartoffelwürfel zugeben.




Ich habe den Zucker aus dem Rezept durch Honig ersetzt. Aus Honig, Chilisauce, Limettensaft, Öl, Salz und Pfeffer eine Salatsoße herstellen:




Den Salat gut vermengen und einige Minuten durchziehen lassen.




Das Rezept war für mich neu und ich gestehe, dass der Sellerie mich etwas skeptisch gemacht hat. Sellerie in irgendeiner Form mitgekocht und verarbeitet stört mich nicht, aber so schmeckt er ja schon recht stark. Aber ich war überrascht, sehr überrascht. Der Salat ist eine geniale Mischung aus Süße, Säure, Schärfe und einem Hauch Bitterkeit. Sehr harmonisch, sehr lecker. Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren.

Liebe Sabrina, ich bedanke mich sehr herzlich, dass ich bei dir gastieren durfte. 

Kommentare:

  1. Mhhh... mit Mango! Den wünsche ich mir mal... :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. sieht lecker schmecker aus. aber so viel sellerie???? ich befürchte, das ich da passen muß...
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ungemein lecker an. Süßkartoffeln und Mango liebe ich!
    Staudensellerie ist bei uns auch immer im Haus.
    Muss also unbedingt nachgekocht werden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich interessant an. Gespeichert und wird demnächst ausprobiert. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  5. Dein Rezept hört sich sehr genial an. Ich glaub, dass würde meinem Mann und mir auch schmecken. Danke fürs Teilen. LG Jennifer

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...