Samstag, 10. Mai 2014

Polyxena und die 30 Bücher - Tag 6

Ein Buch eines französischen Autors






 Ich gebe zu, dass ich mir manchmal mit französischen Autoren etwas schwer tue. Auch für die Krimis von Fred Vargas brauche ich die richtige Stimmung. Sie hat einen ganz eigenen, unaufgeregten, schlichten Stil und schreibt über sehr skurrile Charaktere. Kennt ihr Fred Vargas? Wie ist eure Meinung zu ihren Büchern?
"Das Orakel von Port Nicolas" habe ich vor längerer Zeit gelesen und vor kurzem auch als Hörbuch  gehört. Im Mittelpunkt steht der ehemalige Polizist Louis Kehlweiler. Er gehört eindeutig zu den skurrilen Personen, hat eine Kröte, die immer bei ihm istund zusammen mit seiner Freundin Martha hat er die Pariser Parkbänke durchnummeriert. Eines Tages findet er in einem Baum ein Zehenknöchlein von einer älteren Frau. Das Knöchlein war bereits von einem Hunnd gefressen und wieder ausgeschieden worden. Aufgrund dieser Informationen macht er sich daran das Rätsel zu lösen. So kommt bald ein Mann aus Port-Nicolas in sein Visier, der Pitbulls besitzt und Schreibmaschinen sammelt.
 

Kommentare:

  1. Liebe Polyxena,
    nein, den Autor kenne ich nicht. Trotzdem hört es sich spannend, obwohl auch ein bisschen skurril.
    Vielen Dank für Deine Beschreibung.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Ich habe von Fred Vagas "die dritte Jungfrau" gelesen und mich damit auch ein wenig schwer getan. Französische und deutsche Autoren liegen mir allerdings ganz oft nicht, bin eher der Typ für amerikanische Autoren.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! LG, Karin

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja abgefahren, werde ich mir mal merken...

    Lg KIm

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte schon immer mal ein Buch von Fred Vargas lesen, - jetzt hast Du mich richtig neugierig gemacht. Danke !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...