Donnerstag, 15. Mai 2014

Polyxena und ihre Seelenstreichler






Was sind eure Seelenstreichler, die euch kleine Auszeiten aus dem Alltag ermöglichen? Ich würde mich freuen, wenn ihr sie unter diesem Post verlinken wollte.


Ihr wundert euch jetzt bestimmt, warum dieses grüne nichtssagende Gestrüpp mein heutiger Seelenstreichler ist? Aber die Erklärung ist recht einfach: Das sind meine Tomatenbabypflanzen. Die stehen jetzt seit etwas mehr als zwei Wochen an einem sonnigen Fleckchen in meinem Wohnzimmer. Sind bisher schon schön gewachsen. Heute haben  wir den letzten Tag der Eisheiligen und deshalb werden die Kleinen morgen in die Freiheit entlassen und bekommen eine schöne Portion Tomatenbabynahrung als Starthilfe. Drückt mir die Daumen, dass sie schöne Früchte tragen werden. Letztes Jahr war meine Ernte recht erbärmlich...

Kommentare:

  1. Oh, die sind ja schon richtig schön groß! Die sehen aus, als könnten sie es schaffen. Viel Glück damit!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen doch prima aus.. Ich hab da auch schon drüber nachgedacht, allerdings bin ich für dieses Jahr schon viel zu spät dran..
    Ich drück die Daumen für eine gute Ernte ;)

    Lg die KIm

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Polyxena. Schöne kräftige Pflänzchen, wünsche dir eine schöne ERnte. Wenn erst die Sonne scheint geht es schnell.
    Schönes WE schon mal und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Polyxena,
    das kann ich total verstehen. Ich hatte auch schon mehrfach Tomatenpflanzen auf Balkonien und jedes Jahr war etwas anderes: mal zu nass, mal zu trocken, mal zu windig. Da muß das Wetter wirklich zur richtigen Zeit mitspielen.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Polyxena,
    und wie ich Dir die Daumen drücke!! Ich wollte auch schon jedes Jahr Tomaten anpflanzen. Habe es aber bis jetzt noch nicht geschafft - schade! Es gibt doch nichts schöneres, als ein paar eigene "Erzeugnisse" zum Abendbrot zu verspeisen, oder?
    Und wenn morgen die Eisheiligen vorbei sind, dann stelle ich auch meine überwinterten Geranien raus.
    Ganz liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Polyxena, ich habe auch eine kleine zarte Tomatenpflanze...im Wohnzimmer...am Wochenende muss sie raus!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Ich drücke dir die Daumen, dass die Pflanzen überleben. Meine stehen schon draußen und müssen abgedeckt den Sturm, der seit gestern bei uns wütet, ertragen. Ich hoffe, sie überleben. Das violette Basilikum hat schon aufgegeben :(

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Keinen Regen von oben und viiiiel Sonne, sagt man hier :)
    Viel Glück!!! Ich liebe Tomaten auch sehr!
    Morgen früh gibt`s, wie jeden Sonntag, Tomatenscheiben/Mozarella/Basilikum mit Olivenöl/Pfeffer und Salz
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  9. Es gibt doch nichts Besseres, als schön reife, sonnenwarme Tomaten! Viel Deine Pflänzchen sehen aber gar nicht wie Babys aus. Eher wie Tomatenteenager ;-). Viel Erfolg damit!
    Liebe Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...