Samstag, 27. Dezember 2014

Polyxena und die 30 Bücher - Tag 21

Welchen Klassiker magst du überhaupt nicht?






 Durch den "Zauberberg" habe ich mich so unendlich gequält. Hätte ich es nicht für einn Seminar während des Studiums lesen müssen, hätte ich es einfach weggelegt. Habt ihr das Buch gelesen? Wie ist es auch damit ergangen? Aber ich bin ganz ehrlich, mir hat nichts gefallen, was ich von Thomas Mann gelesen habe. Ich habe mich immer in den Werken seines Bruders wiedergefunden. Mit dem Zauberberg konnte ich nur ganz besonders wenig anfangen. Mehr möchte ich dazu gar nicht schreiben. Es gibt bestimmt Leser, die da ganz anderer Meinung sind und ich finde es durchaus spannend, was andere in diesem Buch finden.

Kommentare:

  1. Bei mir ist es die "Blechtrommel".. mmpf! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hä, endlich jemand, dem es genauso geht! Kein Thomas, nur Heinrich und etwas Klaus...als Jugendliche habe ich mir mal aus der Pfarrbücherei "Wälsungenblut" ausgeliehen, aber keine Erinnerung daran. Der Herr K, dieser Größe Proust- und Musil-Kenner hat sich den Zauberberg noch einmal vorgeknöpft. Der konnte dann aber auch vor seinen Augen nicht bestehen...
    Ich finde die Familiengeschichte höchst interessant, mehr nicht...
    Ein winterliches Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Den Zauberberg habe ich im Theater gesehen. Fand ich sehr
    langweilig, weil ich auch nichts verstanden habe von dem Stück.
    Hut ab dafür, dass du dich durch das Buch gekämpft hast! LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Genau auf deiner Welle - tödlich ;O)
    Guten Rutsch,
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich finde Thomas Mann auch schrecklich. Endlose Bandwurmsätze, die sich über ganze Seiten erstrecken und von denen du, wenn du sie zu Ende gelesen hast gar nicht mehr weißt, worum es eigentlich ging... Ich hab mal ein Buch von ihm angefangen und nach drei Seiten weggelegt. Vielleicht bin ich auch einfach zu doof, aber ich versteh das nicht :-( Zum Glück gibt es ja so viele SCHÖNE Bücher, für die ich mich begeistern kann.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Ich konnte nie so richtig ran an die Bücher von Hermann Hesse...z. B. "Das Glasperlenspiel"...ging gar nicht...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich noch gut an den Schimmelreiter erinnern, wobei ich ihn nicht ganz so schlimm fand, wie die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff.
    Die Teenies quälen sich gerade mit Dürrenmatt herum.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, Thomas Mann ist mir auch zu trocken und zu langatmig. Ansonsten kommt es bei mir auch oft auf die Stimmung an, ein bestimmtes Buch hat mir vielleicht vor ein paar Jahren nicht gefallen und heute finde ich es gut.
    :O) .....

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...