Sonntag, 9. November 2014

Polyxena kocht gebackenen Kürbis

Hier kommt ein schnell gemachtes, aber superleckeres Rezept:



1 Hokkaidokürbis
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Koriander, etwas Chili und etwas Zucker

Den Kürbis habe ich geviertelt und entkernt. Aus dem Olivenöl und den Gewürzen habe ich eine Marinade hergestellt. Sie darf ruhig recht scharf sein, da ja recht viel Kürbisfleisch gewürzt werden soll. Dden Kürbis habe ich eine gute Stunde marinieren lassen und anschließen für ca. 45 gebacken. Warm genießen mit einer Scheibe frischem Brot, unglaublich lecker.

Hier  geht es zur Verlosung. Wenn ihr noch nicht teilgenommen hat, kommentiert fleißig :-)

Kommentare:

  1. Klingt wirklich sehr lecker...und wo bekomme ich nun zum Sonntag einen Kürbis her...? ;-))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Klingt sehr lecker. Ich mag Kürbis aber bisher bin ich noch nie auf die Idee gekommen ihn einfach zu backen.
    Liebe Grüße und einen tollen Sonntag wünsche ich dir
    Armida

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gestern auch ein Kürbisgericht gemacht. Ich habe mal die Sorte blauer Ungar probiert. Auch seeeehr lecker. Es ist wirklich klasse, dass Kürbis so schnell zubereitet ist.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  4. *schnupper*
    *schnupperschnupperschnupper*

    Hier riecht es ja schon wieder nach Kürbis! Nicht schlecht, nicht schlecht...
    Die Kürbissaison ist definitiv einer der Vorteile des Herbstes, stimmt's?

    Nagerchen hatte kürzlich auch welchen im Ofen - allerdings nicht ganz so "sophisticated" wie in Deinem Rezept. Einfach nur geputzt und in Schnitze geschnitten, mit Olivenöl bepinselt und etwas Muskat drüber gestreut. Das war's schon. Und es war lecker! ;-)

    Liebe Grüße aus dem Bau!

    *weitertaps*

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    richtig schöne Bilder! Dein Blog gefällt mir sehr gut, interessante Beiträge. Ich werde in Zukunft öfter mal vorbei schauen. Du hast nun eine Leserin mehr =)

    Liebste Grüße aus Hamburg
    http://betrendylbeyourself.blogspot.de/

    Würde mich freuen wenn du mal vorbei schauen würdest♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh das sieht aber lecker aus!<3 Kenne ich noch gar nicht so wirklich,hihi!:)

    Alles Liebe
    Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Da bietet sich der Hokkaido an, weil man die Schale ja mitessen kann. Das vorherige Marinieren muss ich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein Rezept für mich...nicht so aufwendig und lecker...
    Das probiere ich mal aus. Danke und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hallo meine Liebe,
    Hokkaido habe ich diesen Herbst auch schon gemacht.
    Deine Version mit dem vorgerösteten Kürbis hört sich auch klasse an. Werde ich mir mal merken.

    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag !

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  10. lecker und ruckizucki gemacht....das werd ich mal probieren. lg mickey

    AntwortenLöschen
  11. Oh wow, das ist mal eine tolle Idee!
    Endlich mal ein Kürbisgericht, das ratzfatz fertig ist :)
    Liebe Grüße, Vicky

    AntwortenLöschen
  12. Hört sich wirklich lecker an! Ein schnelles & leichtes Abendessen, danke für's Rezept!
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Hmmmm hört sich lecker an und ist schon auf meine Rezepteliste gewandert *dankeschön*
    Und ich wandere mal wieder ein paar Post`s bei dir zurück
    aber erst wünsche ich dir noch einen gemütlichen Abend,
    gaaaanz <3liche Grüße von mir ;O) .....

    AntwortenLöschen
  14. Das könnte ich eigentlich auch mal wieder machen. Ich hab noch einen Kürbis auf der Treppe.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  15. So lecker!

    Da bekomme ich richtig Appetit drauf.
    Morgen gehts zum Kürbiskauf!

    Danke für die Inspiration.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  16. Wow, hört sich super lecker an und man braucht nicht viel....Danke !!
    Danke auch für deine lieben Worte bei mir - nun bin ich (endlich) zu einem Gegenbesuch gestartet - und bleib hier.
    Jetzt schau ich mir noch schnell deine Verlosung an,
    liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  17. Guten Abend,
    ich danke dir für dein Kommentar bei mir. :-) Ich finde es schön, dass dir meine Einträge immer so sehr gefallen. Es lohnt sich definitiv, auch wenn es nicht immer einfach ist.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Du,
    schön, dass Du mich gefunden hast, so konnte ich gleich mal bei Dir reinschauen. Mmhh, Kürbis liebe ich und zwar in allen Varianten. Gebacken hab ich ihn schon mal probiert, aber noch nicht selbst zubereitet. Muss ich unbedingt mal testen.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  19. Das kling gut. Kürbis mag ich eh sehr gerne!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  20. Das hört sich lecker an! Ich liebe Kürbis und werde das direkt mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe Kürbis auf diese Art, Du musst das unbedingt mal mit Muskatkürbis probieren, find ich fast noch besser, weil der etwas saftiger ist.
    Viele Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...