Sonntag, 30. November 2014

Polyxena kocht Polenta



250g Maisgries
500ml Gemüsebrühe
500ml Milch
1 EL Butter
Pfeffer, evtl. Knoblauch


Ich mag Polenta am Liebsten, wenn auch etwas Milch drin ist, aber man kann natürlich auch nur Gemüsebrühe nehmen. Ich bringe Die Flüssigkeit mit der Butter zum Kochen. Dann rühre ich den Maisgries ein. Mahle schwarzen Pfeffer darüber und dann kräftig rühren, dass die Polenta nicht anbrennt. Wenn die Polenta ausgequollen ist (Zeit kann variieren, einfach mal bissel probieren), streiche ich sie in deine Auflaufform bis sie abgekühlt ist, danach kann man sie wunderbar in Sttücke schneiden.
Viele Rezepte sehen vor die Polentastücke anschließend noch anzubraten. Da ich die Butter aber schon mit in der Masse verarbeite, verzichte ich darauf.

Schmeckt superlecker zu Fleisch oder Fisch oder auch einfach pur mit Salat.

Kommentare:

  1. Habe ich noch nie probiert, liebe Polyxena! Hört sich aber lecker an.. yammi! Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Polyxena, angebraten mag ich es gerne...! Dein Adventsgesteck würde ich gerne sehen, zeigst du es noch? LG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenn es auch nur vom Namen her.
    Vielleicht sollte ich es mal probieren :-)
    Ich wünsche dir einen schönen 1.Advent
    ganz liebe Grüße von Urte :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich gut an... habe ich vorher noch nie gehört, vielen Dank für die tolle Idee. LG, caro

    AntwortenLöschen
  5. wir essen auch sehr gern polenta. ich streiche sie auch auf ein blech und belege sie dann....ähnlich wie pizza.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  6. Polenta koche ich leider viel zu selten, ich sollte es auch mal wieder tun, danke für deine Anregung.
    Die Idee sie zu belegen ähnlich einer Pizza finde ich ausprobierenswert.

    Lieben Gruß
    Gabriele

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...