Sonntag, 2. November 2014

Polyxena kocht Rote-Bete-Salat







4 Rote Bete (ich nehme die vorgekochten)
1 Glas Kichererbsen
1 Stück Feta
2 Lauchzwiebeln
Essig, Öl, Salz, Pfeffer, etwas Honig

Die Rote Bete und den Feta schneide ich in Würfel, die Lauchzwiebeln in Ringe. Die Kichererbsen lasse ichh abtropfen und spüle sie noch einmal ab. Anschließend vermische ich die restlichen Zutaten zu einem Dressing und gebe ihn zum Salat. Am besten schmeckt der Salat, wenn er eine Weile durchziehen konnte.

Kommentare:

  1. Hallo und guten morgen,
    heute bin ich ENDLICH auch bei dir zu Besuch und mir gefällt richtig gut was ich da so sehe und lese, hab mich drum zu deinen Followern gesellt und wandere jetzt ein bissel durch deine Post`s.
    Freue mich auch immer seeeehr über deine lieben Besuche und klopfe jetzt bestimmt öfter an,
    ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag und grüße
    gaaaanz <3lich Renate
    PS: dein Rezept hört sich lecker an und hat mir auch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.Du hast bei den Zutaten statt Lauch- Lachzwiebeln geschrieben *gg* dass find ich sooooo süß ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Polyxenia...dann zaubere ich dir einfach mal wieder ein Lächeln ins Gesicht: ich mag Rote Bete und esse sie meistens nur mit gutem Olivenöl, Knoblauch durchgepresst und Basilikum...simple aber lecker.
    Da dein Rezept relativ einfach ist, werde ich es einfach ausprobieren. Sei lieb gegrüsst!

    AntwortenLöschen
  3. Danke - wir mögen Rote Beete sehr gerne - das Rezept werden wir gerne probieren! LG Anny

    AntwortenLöschen
  4. Rote Beete esse ich sehr gerne. Die Kombination mit Kichererbsen und Feta hört sich sehr gut an. Das werde ich mal ausprobieren. Danke für die Anregung.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, das wäre was für mich!
    Ich mag rote Beete :-) Das probiere ich mal aus!
    Ganz viele liebe Herbstgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Rote Beete. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Oh lecker! Das weckt Heißhunger, wo ich grade ein Stück Torte intus habe ;).
    LG Gea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Polyxena,
    das hört sich richtig lecker an und ich werde es bestimmt ausprobieren!
    Danke für dein Rezept und noch einen schönen und gemütlichen Abend!
    Viele liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für Deine vielen netten Kommentare bei mir.
    Rote Beete mag ich sehr gerne - Kichererbsen müsste / sollte ich mal wieder probieren, die letzen liegen Jahre zurück.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. Leider mag ich Rote Beete so gar nicht, seit Kindertagen schon, mag aber die Farbe sehr. Inzwischen esse ich die zarten Blätter gerne im Salat...
    Ist mir einfach zu viel als "gesund" verkauft worden:- D
    Eine gute Wochen!
    Astrud

    AntwortenLöschen
  11. Das hört sich sehr lecker an. Muss ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    und einen schönen Wochenstart
    Armida

    AntwortenLöschen
  12. Da ich nie weiß, was man mit roter Beete machen soll, könnte ich das mal probieren! Kichererbsen liebe ich nämlich sehr... Und das geht auch noch schnell... (ok, ob er dann lange durchzieht, weiß ich nicht...)

    AntwortenLöschen
  13. Danke für dieses tolle Rezept. Ich habe noch nie Kichererbsen gegessen :)
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe ??? (wie soll ich dich nennen? :)
    bis auf die Rote Beete mag ich alles ;)
    Kichererbsen im Salat auch eine tolle
    Idee habe ich noch nie probiert!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nenn mich einfach Polyxena :-). Hehe, dann war der Salat wohl nicht so das Wahre für dich. Es gibt aber noch eine Menge anderer Rezepte hier

      Liebste Grüße zu dir :-)

      Löschen
  15. Das ist abgefahren und ich glaube es schmeckt :)

    Alles Liebe
    Fly

    AntwortenLöschen
  16. ich liiiiiiebe rote beete und zusammen mit den den kichererbsen ist es sicher oberlecker :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...