Freitag, 7. November 2014

Polyxena und die 30 Bücher - Tag 10

Mein liebstes Kochbuch







Das Schulkochbuch war mein allererstes Kochbuch. Es sind alle grundlegenden Rezepte darin enthalten. Dazu kommen Basiskochtechniken und zu jedem Rezept leckere Varianten. Mein Exemplar ist schon recht abgegriffen, kommt aber immer noch regelmäßig zum Einsatz. Wie habt ihr kochen gelernt? Habt ihr auch ein solches Basiskochbuch?

 

Kommentare:

  1. he, he süß! ich hab bei meiner oma kochen gelernt....
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  2. Hei Polyxena!

    Solche Bücher erzählen Geschichten... Ich habe auch noch immer mein Kochbuch aus der Schulzeit, in der Schweiz ist das der Tiptopf. Ich habe bei meiner Mutter und auch bei der Grossmutter kochen gelernt und mir vieles selber erarbeitet.

    Alles, alles Liebe für Dich und einen guten Start ins Wochenende

    Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  3. Das Kochbuch habe ich vor ein paar ahren meiner Mutter geschenkt. Sie hatte eine Ausgabe von 1970 noch aus ihrer Schulzeit. Das Alte war total zerfleddert und weil sie es immer noch gerne benutzte musste mal ein neues her. Interessanterweise gibt es viele Überschneidungen mit der alten Ausgabe, ist aber eigentlich klar. Kartoffelbrei macht man 2014 auch nicht anders als 1970.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Meine "Kochkünste" habe ich größtensteils von meiner Mutter abgeschaut.. lächel!! Allerdings haben sich auch ein paar Kochbücher hier im Laufe der Zeit angesammelt. Mein letztes Kochbuch, das ich gekauft habe, heißt "Deftig vegetarisch" und ist sehr zu empfehlen. Mach's fein, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab nie in der Schule gekocht...Gelernt hab ich's von meinem Exmann ;-)
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Polyxena,
    kochen gelernt habe ich ganz klassisch bei meiner Mutter, in dem ich ihr ganz oft geholfen habe.
    Das Kochbuch vom Dr. im Retro-Look nenne ich auch mein Eigen und sieht bestimmt so aus wie Deins. Ich nutzte es auch oft, ebenso das Backbuch davon.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Polyxena. Ja nett dein Kochbuch, schön wenn man das aufhebt.
    Kochen habe ich mir von meiner Mama abgeschaut und auch allein immer was dazu gelernt.
    Schnes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  8. Das Kochbuch habe ich auch, schaue aber wenig rein. Mein erstes Kochbuch hat mir meine OMa geschenkt, als ich weggezogen bin. Und das ist VÖLLIG zerfleddert, aber ich brauche es immer wieder.
    Und Kochen habe durch´s Zuschauen bei meiner Mutter - es ist erstaunlich viel hängengeblieben, so dass ich sogar Gerichte, die man nirgendwo im Kochbuch findet, nachkochen kann.
    Liebe Grüße an Dich und vielen lieben Dank für Deine Kommentare
    Julika

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ich habe das "Blaue Kochbuch" im Hauswirtschaftsunterricht bekommen und ich benutze es immer noch fleissig. Leider sah es auch dementsprechend aus und ich habe immer mal wieder bei ebay geschaut ob es zu haben ist. Das war es auch, aber nie sehr günstig. Nun habe ich es bei der Schließung der Trödelhallle entdeckt und zwar nagelneu für 2,00 EUR. Super! Nur ist es eine andere Auflage und die Rezepte stehen nicht mehr auf den genau gleichen Seiten. Wieso eigentlich?
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Lustig, ich hab auch das Kochbuch. Jedoch habe ich es mir mal so angeschafft und nicht für den Unterricht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. *reinschnei*

    Huhu Polyxena!
    Im Rattenbau gibt es auch ein Basiskochbuch - und zwar "Ich helf Dir kochen" von Hedwig Maria Stuber. Das Ding ist wohl in etwa so alt wie die Welt. Oma hatte eins, Mutter hat eins, und so musste auch für Nagerchen eins herbei. Bewährtes soll man ja bewahren!

    Grüße aus dem Bau!

    *weitertaps*

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab das Dr. Backbuch, ist auch klasse ;O) .....

    AntwortenLöschen

Jeder liebe Kommentar zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...